Zufriedenheit und Dankbarkeit

Egal wie oft ich versuche über die neusten Themen und dem jetzigen Trend zu schreiben, beim ersten Absatz höre ich immer auf. Der Grund liegt wahrscheinlich darin, dass ich mich mit tiefgründigeren Themen eher befasse und es freut mich immer wieder, wenn ich die Zahl bei den Statistiken sehe. Vor allem euer Feedback dazu ist immer mehr als schön und ich danke euch dafür!

Seit längerer Zeit denke ich über die Zufriedenheit, sowie Dankbarkeit und wie wir als Menschen damit umgehen bzw. ob sich einige Gedanken dazu machen wie ich.

Meine Fragen an euch:

  • Seid ihr zufrieden?
  • Seid ihr dankbar? Wenn ja, für was?

Zufriedenheit

Ich habe lange nach der Zufriedenheit in meinem Leben gesucht und habe sie schließlich gefunden, auch wenn es kitschig klingt.

Einige Menschen sind mit ihrem Job unzufrieden, mit ihrem Wohnort oder auch wenn es die Frisur ist. Wir, Menschen, werden immer wieder einen guten Grund finden um sagen zu können:“Ich bin unzufrieden, weil ..“ oder „Ich bin unzufrieden mit…“. Ich denke, dass es langsam Zeit wird, dass wir Entscheidungen treffen und Dinge tun, damit wir zufrieden sind!

Wie oft habe ich meine Haarfarbe geändert, weil ich unzufrieden war bis ich mich mit meinem Unterbewusstsein geeinigt habe. Wie oft habe ich die Wohnung auf den Kopf gestellt und sie komplett neu eingerichtet, weil ich eben unzufrieden war. Auch ich hatte meine „schlechten“ Erfahrungen in Sachen Ausbildung gemacht und habe an der Situation etwas geändert. Und wisst ihr was? Mit der derzeitigen Situation bin ich zufrieden. Denn es sind die kleinen Dinge, die vieles bewirken ohne das wir es merken. Dies ist mir natürlich nicht am Anfang klar geworden, wie auch? Mit meinen jungen Jahren geht mir vieles durch den Kopf und auch ich habe meine ein bis zwei Minuten, wo ich kurz abhebe und wieder auf den Boden komme.

Zufrieden war ich lange nicht und Ende 2017 habe ich angefangen daran zu arbeiten, um eben wieder hundert Prozent Zufriedenheit in meinem Leben zu haben. Es war ein etwas langer Weg und nach Monaten habe ich es geschafft mal aufzuatmen und zu sagen:“Ich bin zufrieden!“ Wie ich dies geschafft habe? Hier ein paar kleine Tipps von mir:

  • Seid ihr mit eurer Umgebung, zum Beispiel: Wohnung oder Ähnlichem, unzufrieden, dann wird es Zeit auszumisten und zu verändern! Ich habe – wie gesagt – auch ausgemistet und verändert.
  • Nimm dir Zeit für dich selbst und höre auf deine innere Stimme! Wie oft war ich in Situationen, wo ich einfach nicht Zufrieden auf meiner Entscheidung war. Tag für Tag habe ich daran gearbeitet mehr für mich zu reden und meine Meinung zu sagen.

Am Ende des Tages sitzen wir in unseren Zimmer und müssen selber wissen was wir unter „Zufriedenheit“ definieren können.

Dankbarkeit

In der heutigen Zeit sind die meisten Menschen undankbar und vieles wird selbstverständlich genommen. Viele von uns vergisst die wesentlichen Dinge im Leben. Dinge für die man einfach dankbar sein soll und wir sie jeden Tag um uns haben.

Das Thema „Dankbarkeit“ wollte ich seit langer Zeit einen Beitrag widmen, doch habe es aus zeitlichen Gründen nie geschafft. Nach langem Überlegen beschloss ich einfach los zu schreiben.

Definiere Dankbarkeit und du wirst feststellen, dass wir ähnliche Worte nehmen werden um dies zu definieren. Schreibe mir in die Kommentare deine Gedanken über dieses Thema oder schicke mir eine Mail!

Um wieder genauer auf das Thema zu kommen..

Wir, die Menschen, müssen zuerst auf uns und unsere Umgebung achten und allein schon dort dankbar sein. Dankbar aufstehen zu dürfen und in der Früh mit der Familien frühstücken zu können. Dankbar dafür zur Arbeit zu gehen und mit den Kollegen einen erfolgreichen Tag zu erarbeiten.

Ich bin dankbar für

  • jeden Morgen, wo ich meine Augen öffnen darf
  • jede Freundschaft, die real ist
  • jede Möglichkeit, die sich in meinem Leben bietet – Egal ob es am Ende gut oder schlecht ausgeht, denn man lernt ja aus allem
  • jedes Gespräch, sei es mit Freunden, Familie oder einfach nur mit Menschen auf der Straße, die man gar nicht kennt
  • jede Inspiration, die ich in meiner Umgebung erhalte

Eine lange Liste könnte ich schreiben über die Dinge für die ich dankbar bin. Denn es gibt vieles. Ihr wisst genauso wie ich wie vielseitig das Thema ist und das man darüber sehr viel schreiben und reden kann.

Auch ich verstehe nicht wie die meisten Menschen vieles selbstverständlich finden können? Wenn euch von mir aus eine Freundin immer nachhause fährt nach dem Fortgehen oder was auch immer, dann nimmt man es nicht selbstverständlich – ich würde es zumindest nicht so sehen. Denn ich denke mir, dass sich genau solche Personen extra die Zeit nehmen um quer durch die Stadt zu fahren um euch sicher nachhause zu bringen. Versucht euch mit einem kleinen Geschenk zu bedanken.

Was denkt ihr eigentlich über Zuverlässigkeit und Dankbarkeit? Würde mich sehr interessieren.

x Sabina

Advertisements

Sonntags am Hilmteich

Nach langer Zeit schreibe ich wieder einen kleinen City-Guide für euch! Dieses Mal ging es für mich mit einer Freundin zum Hilmteich in Graz. Wir haben uns etwas gemütlich gemacht und zum Hilmteich gibt es einiges zu schreiben. Falls ihr wissen wollt, was man am Hilmteich machen kann, dann bleibt auf jeden Fall da und lest weiter.

Wie komme ich dahin? Falls ihr als Touristen in Graz seid und gar nicht wisst wie ihr dahin kommt, dann ist es sehr einfach. Steigt am Hauptbahnhof oder Jakominiplatz in die Straßenbahnlinie 1 nach Mariatrost und schon seid ihr in circa zehn bis fünfzehn Minuten da.

DSCN2504

Welche Aktivitäten gibt es am Hilmteich?

Ob es ein angenehmer Spaziergang werden soll, Tretboot fahren, auf der Wiese entspannen oder einfach ein Kaffee im Hilmteichschlösserl. Am Hilmteich gibt es viele großartige Möglichkeiten seinen freien Tag einzuteilen.

Man kann auch einen Spaziergang durch den Wald machen, wenn man möchte. Eine gute Freundin und ich haben dies getan und es war schön bei so einem tollen Wetter spazieren zu gehen.

Auch Fotos machen kam nicht zu kurz, denn man möchte den Tag festhalten. So entstanden auch einige Bilder vom Waldspaziergang, sowie direkt am Hilmteich.

Zur abschließenden Krönung gingen wir ein Eis essen, welches sie dort verkauft haben. Noch dazu selbstgemacht und wie die meisten Menschen wissen, liebe ich selbstgemachtes Eis!

DSCN2514

……..

Für ein gemütliches Wochenende ist der Hilmteich und die Umgebung einfach perfekt! Der Teich ist auch als ein Ausflug für die ganze Familie gedacht und sicherlich ein tolles Erlebnis.

Ich würde jedem von euch empfehlen einmal dorthin zufahren, damit ihr euch selber davon überzeugen könnt. Soll es aber sein, dass ihr gerne Waldspaziergänge mögt, dann würde ich euch empfehlen etwas sportliches anzuziehen.

Und? Wart ihr schon auf dem Hilmteich? Wenn ja, wie findet ihr diesen Ort in Graz?

05/2018: Kapitel Mai

Der Monat Mai hat offiziell begonnen und damit auch mein Geburtsmonat. Ich kann einfach nicht glauben, dass schon wieder fast ein Jahr vorbei ist und ich mich darum kümmern muss wo meine Geburtstagsfeier statt finden wird. Eigentlich bin ich nicht der Mensch der Geburtstage groß gefeiert hat, aber dennoch möchte ich einmal mit meinen engsten Freunden „feiern“ und einmal mit der Familie. Dies ist mir sehr wichtig, denn ich liebe es wichtige Tage oder Erlebnisse mit Menschen zu verbringen, die liebe.

Auch wird der Mai ein wenig stressig sein, denn wie ihr schon bemerkt habt, habe ich eine kleine „Serie“ auf meinem Blog geplant. Mit dieser Serie möchte ich mich einfach mit euch auf den Sommer vorbereiten. Sprich, es wird Tipps und Tricks geben, Playlisten, Schminktipps und so weiter. Auch Artikel übers Reisen wird es geben, denn was wäre ich ohne ein paar Reisebeiträge?

cropped-20160801_1939061.jpg

Seit Ende März ist auch meine Film- und Serienliste lang geworden und ich weiß, dass es in den kalten Herbst- oder Wintertagen diesen Jahres mehr zu sehen gibt. Habt ihr weitere Filme, die ihr mir empfehlen könnt? Wenn ja, dann wäre es toll, denn ich habe nicht so viele Vorschläge wie bei den Serien 😉

Meine Lieben, es ist kaum zu glauben, aber es ist Mai und ich bin bis jetzt kein einziges Mal nach Wien gefahren, obwohl dies eine Tradition bei mir ist. In den letzten zwei bis drei Jahren bin ich im Monat ein Mal hingefahren, einfach weil ich die Stadt schön finde und es immer wieder großartig finde die Stadt zu erkunden. Ist Wien ein Reiseziel für euch?

Entscheidungen, Entscheidungen..

Im Leben trifft man Entscheidungen von denen man nie gedacht hat, dass man sie treffen muss. So war dies auch bei mir der Fall. Durch einige von ihnen habe ich gelernt und einige Entscheidungen bereue ich nicht. Okay, eigentlich bereue ich keine Entscheidung in meinem Leben, denn ich wäre nicht der Mensch der ich heute bin.

Aus diesem Punkt möchte ich eines hervorziehen:

  • Wenn ihr genauso jung seid wie ich und denkt, dass ihr nicht wisst wohin mit euch, dann probiert euch aus. In meinen fast 21 Jahren habe ich einiges gemacht, allein vom Beruf her. Schlussendlich war es doch die Ausbildung im Büro, die ich abgeschlossen habe ohne zu wissen, dass mir der Job im Büro sowieso gefallen würde. Wir sind jung und aus Entscheidungen, sowie Fehlern lernt man. Nutzt jeden Tag um aus auch etwas zu machen!

Ich möchte euch noch etwas mitteilen und zwar werde ich diese Monatsbeiträge, die ihr ja von mir gewohnt seid, auch als Updates nutzen. Sei es etwas Neues im Bezug auf diesem Blog oder auch einer kleinen Reise, da wird es festgehalten. Im schlimmsten Fall folgt ihr mir schon auf Instagram und erfährt alles schon früher. 🙂

x Sabina

Biograd na Moru, Kroatien

Nach langer Zeit schreibe ich kurz meine Gedanken zu der nächsten Stadt und zwar über Biograd (deutsch: Weißenburg). Die Stadt liegt in Norddalmatien und ich habe mich in diese Stadt sofort verliebt.

Obwohl ich nur einen Tag dort war, möchte ich euch einen kleinen Beitrag verfassen und euch erzählen was ich an diesem einen Tag gemacht habe. Darunter gehört U-Boot fahren, das Meer sehen und einiges mehr.

Zu Mittag ging es los nach Biograd, ohne Plan was unternommen werden möchte. Dadurch, dass es etwas spät war, wurde gemütlich entlang der Schiffe spaziert und spontan entschieden U-Boot zu fahren. Ich kann euch leider nicht mehr sagen welches Unternehmen es war oder geschweige wie viel es gekostet hat pro Person, aber es hat sich gelohnt. Man konnte auch ans Deck gehen und die Aussicht genießen und zugegeben.

Im Allgemeinen war es für mich das allererste Mal am Meer und ich hätte mir nie träumen lassen dies zu erleben. Ich kann die Menschen, die das Meer lieben, jetzt verstehen und nachvollziehen warum sie es lieben.

Meine persönlichen Tipps für Biograd:

  • Definitiv die Spaziergänge am Hafen! Noch dazu kann man da sehr schöne Fotos machen, da sie Kulisse wunderbar ist. Auch ich habe meine Kamera gezückt und schöne Fotos geknipst.
  • Auch die Restaurants sind sehr lecker und ich kann euch das Restaurant Dupin empfehlen.

Die Stadt ist sehr interessant und hat einiges zu bieten. Bedenkt jedoch, dass ich etwas schwer einen Parkplatz findet. Als ich dort war, haben wir sicher 20 Minuten gebraucht. Also, aus dieser Erfahrung kann ich euch mitgeben einfach bei dem nächstbesten Parkplatz zu parken und den Rest zu Fuß zu gehen.

Eigene Gedanken zu diesem Tag:

Auch wenn es – wie gesagt – sehr kurz war, weil wir ja nur einen Tag dort waren, ist es dennoch schön gewesen. Den Sonnenuntergang zu beobachten war toll und man konnte neben dem rauschenden Meer seine Gedanken treiben lassen und ordnen. Das wohlfühlende Gefühl war einfach da und ich habe mich so geborgen gefühlt. In diesem Moment habe ich mir einfach gewünscht in einer Stadt mit Hafen zu leben. Wieso? Einfach wenn mir alles zu viel wird hinzufahren und runter zu kommen.

Biograd möchte ich euch ans Herz legen, es sei denn ihr wart schon mal dort, dann kann ich euch sagen: Fährt nochmals hin!

Wart ihr schon mal in Biograd? Wenn ja, wie fandet ihr die Stadt?

Review: „Create & Transform“ Paletten

Mich erreichte vor ein paar Tagen ein Paket von der Marke Essence. Vorab möchte ich mich beim Team von Essence bedanken – ich habe mich sehr gefreut darüber!

Nach ausgiebigem Testen habe ich mich entschlossen eine Review darüber zu schreiben, da Essence zu meinen liebsten Kosmetikmarken gehört und ich umso gespannter auf die Paletten war.

Im Paket waren folgende Paletten enthalten:

  • „Create and Transform“ Lip Palette
  • „Create and Transform“ Eyeshadow Palette

 

 

 

 

Review

Ich habe in den letzten Tagen die beiden Paletten benutzt um die verschiedenen Töne, ihre Haltbarkeit über den Tag und der Farbabgabe zu testen.

Lip-Palette

Eine Palette für die Lippen hatte ich zuvor nicht und somit war ich sehr gespannt auf diese. Die Farbauswahl ist für meinen Geschmack perfekt, weil man für jeden Anlass eine Farbe hat. Bei den meisten Tönen muss man etwas aufbauen, aber dass finde ich nicht schlimm.

Wie ihr auf diesen Bildern seht, gibt es verschiedene Farben und noch dazu einen Lip Balm. Rechts unten habt ihr Platz um Farben zu mischen.

Ich bin zwar kein großer Fan von Lippenpaletten, aber mit dieser könnte ich mich anfreunden. Noch dazu bin ich am überlegen, ob ich sie mitnehmen soll in den diesjährigen Sommerurlaub, aber mal sehen.

Fazit zu dieser Palette

Tatsächlich würde ich mir selber nie Palette kaufen, die für die Lippen gedacht ist. Grund dafür ist, dass ich eher den „klassischen“ Lippenstift eher benutze und auch lieber, dennoch bin ich Essence dankbar, dass sie mir diese Palette zugeschickt haben und ich mich durchtesten konnte/durfte. Diese Palette werde ich weiterhin benutzen und durch sie sehe ich die eventuelle Chance meine Liebe zu solchen Paletten zu entdecken und entwickeln. Also 4 von 5 Sternen.

Lidschatten Palette

Über diese Palette habe ich mich besonders gefreut, da ich gerne mit Lidschatten herumspiele. Vor allem haben es mir die Farben angetan!

Die Farbauswahl ist für mich perfekt! Genau diese Farben benutze ich sehr gerne und oft im Alltag. An dieser Stelle muss ich an Essence ein großen Lob aussprechen, was die Pigmentierung der Farben betrifft. Mir kommt es so vor als hätte sich die Pigmentierung stark verbessert über die Jahre, denn Essence benutze ich seitdem ich vierzehn oder fünfzehn bin.

Um zurück zur Palette zu kommen.. Verblenden geht prima und man kann sich schöne Looks für den Alltag schminken als auch für den Abend. Ich benutze auch den schwarzen Lidschatten als Puder für meine Augenbrauen.

Fazit zu dieser Palette

An dieser Stelle spreche ich eine große Empfehlung an diese Palette aus. Wie ihr aus meiner Review herauslesen konntet, bin ich sehr begeistert und die Palette würde ich mir definitiv nochmals kaufen ohne zu zögern. Aus diesem Grund vergebe ich fünf von fünf Sternen.

________________________________________

Habt ihr schon Erfahrungen mit den Paletten von Essence gemacht? Wenn ja, wie findet ihr sie? Schreibt es mir!

Kapitel 04/12: April

01.04.2018…

Heute beginnt der vierte Monat im Jahr 2018 und dadurch, dass ich in den letzten Wochen einiges zu tun hatte, habe ich nicht bemerkt wie schnell die Zeit vergeht. Ich glaube, dass ich nicht die einzige bin. Noch dazu war auch die Zeitumstellung und glaubt mir, wenn ich sage: Ich muss mich daran gewöhnen.

Der Monat April wird ein wenig stressig, weil einige Entscheidungen getroffen werden müssen, die mein Leben auf eine andere Art und Weise beeinflussen werden. Bei manchen Dingen werde ich euch mitnehmen bzw. davon berichten. Seid gespannt auf einige tolle Beiträge, Neuigkeiten und gemeinsamen neuen Abenteuern auf diesem Blog.

……

Sommer 2018: Auf meinem Blog wird es sehr viel um Reisen gehen. Wie ihr mich kennt, werden die meisten Reisen sehr spontan sein. Dennoch ist eine Reise nach Kroatien geplant. Wann genau und wohin wird logischerweise noch nicht bekannt gegeben, aber ich werdet es früh genug erfahren.

Bücher: Nach einer langen Pause von meinem liebsten Hobby, möchte ich euch auch berichten, dass ich wieder meine Liebe zu Bücher entdeckt habe. Reviews sind in Arbeit.

Erfolge: In den letzten Tagen, wo ich den Überblick über mein Leben verloren habe, ist mir klar geworden welche Erfolge ich schon geerntet habe.

Serien: Vor Kurzem habe ich zwei Serien beendet und es werde Reviews über diese folgen. Ich habe auch gemerkt, dass meine letzten Beiträge über Serien sehr gut bei euch ankamen, weshalb ich auch mit dem nicht aufhören möchte.

……

Ich möchte von euch wissen, was eure Pläne sind für den Monat April oder auch für den Sommer. Bin schon gespannt auf eure Nachrichten und Kommentare!

x Sabina

Der Blog hat „Geburtstag“!

Wer hätte gedacht, dass solch ein Beitrag einmal online geht? Ich sicher nicht!

Mein Blog hat sozusagen „Geburtstag“ und ist somit zwei Jahre alt. Davor hatte ich schon einen, ihn aber wieder gelöscht, weil ich keine Inspiration hatte. Ich bin sehr froh, dass ich mich nochmals für einen Blog entschieden habe und ich bereue es überhaupt nicht! Noch dazu bin ich glücklich neue Leser auf meinem Blog zu haben und mittlerweile „Stammleser“ zu besitzen.

In den letzten zwei Jahren habe ich viel Liebe in diesen Blog gesteckt, habe das Design ab und zu geändert, habe mich nicht nur auf ein Thema fokussiert, sondern auf mehrere (z.B. das Thema Reisen, Beauty, Lifestyle, Gedanken, etc.). Dadurch habe ich gemerkt, dass es gut tut Abwechslung zu haben.

IMG_20170513_161451_844

Happy Birthday to my Blog! ♥

Ich bin die alten Beiträge nochmal durchgegangen und musste feststellen, dass ich einige löschen musste, aber dies erfolgte aus persönlichen Gründen. Ihr müsst bedenken, dass ich mich in den letzten zwei Jahren sehr entwickelt habe und einfach anders denke als vor zwei Jahren.

Der Blog ist ein kleiner Teil meines Lebens geworden. Diesen Blog lebe und liebe ich sehr! Ihr könnt sicher sein, dass mir das Schreiben nicht langweilig geworden ist und ich mit dem Bloggen weiter machen möchte so gut es geht.

IMG_20170509_142400_288

Danke für die Unterstützung in den letzten zwei Jahren! Danke, dass ich in den letzten zwei Jahren immer mehr Menschen kennen lernen durfte. Danke, danke, danke!

x Sabina

Maribor, Slovenia

Vor längerer Zeit war ich in Maribor und ich wäre nicht ich, wenn meine Kamera nicht mitkommt. Natürlich habe ich ein paar Fotos geschossen, die ich euch nicht vorenthalten möchte und noch dazu möchte ich ein paar Zeilen in Bezug zu dieser Stadt schreiben.

DSCN1492

Seit meiner Kindheit bin ich in diese Stadt gefahren, sei es auch nur für drei bis vier Stunden. Damals waren meine Eltern und ich immer mit unserem Auto viel unterwegs – vor allem am Wochenende. Natürlich stellte man sich die Frage, warum man nicht nach Maribor fahren sollte.

DSCN1491

Ich kann mich noch zu gut daran erinnern, dass ich die Stadt so mochte, weil ich die Schwäne füttern konnte, die dort waren. Dies war ein Ritual gewesen und als kleines Mädchen habe ich ihn noch dazu stolz eingeführt.

Aus diesem Grund kommt ein heißer Tipp von mir: Füttert die Schwäne! 😀

DSCN1479

Interessantes über die Stadt Maribor

  • Maribor war im Jahr 2012 die Kulturhauptstadt Europas.
  • Graz liegt 60 km weit entfernt.
  • Im September findet der zweiwöchige Musikseptember statt.

Restaurants

Was wäre ein Trip nach Maribor ohne etwas leckeres gegessen zu haben? Hier werde ich euch einige Restaurants vorstellen, vielleicht ist etwas für euch dabei.

  • Okrepcevalnica Sarajevo: Gosposvetska cesta 43c, 2000 Maribor // +386 2 252 34 31
  • Restaurant Bascarsija: Poshtna ulica 8, 2000 Maribor // +386 2 250 63 59 // Öffnungszeiten von Montag bis Sonntag ist 08:00 bis 00:00 Uhr
  • Jack & Joe Steak and Burger Club: Ob bregu 20, 2000 Maribor // +386 51 370 621 // Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag ist 08:00 bis 22:00 Uhr, Samstag von 08:00 bis 00:00 Uhr und Sonntag von 08:00 bis 23:00 Uhr

Übernachtungen in Maribor?

Falls ihr mal mit Freunden unterwegs seid und gerne in Maribor übernachten möchtet, dann gibt es einige Möglichkeiten. Von Airbnb bis Hotels.

Ich denke, dass ihr mittlerweile wisst, dass ich Airbnb’s bevorzuge. Dennoch habe ich einfach auch Hotels aufgelistet und ihr könnt dann gerne entscheiden wo ihr eher euer Geld ausgeben möchtet.

A I R B N B

H O T E L

  • Hotel Arena // Pot k mlinu 57, 2000 Maribor // Tel. +386 (2) 234 43 33 // Anreise ist immer ab 12:00 Uhr und Abreise ab 11:00 Uhr
  • Lent // Dravska Ulica 9, 2000 Maribor // Tel. +386 591 77700

__________________________________

Hoffentlich konnte ich euch mit diesem Beitrag weiterhelfen und ihr eventuell ein wenig Lust bekommen habt mal wieder nach Slowenien zu fahren.

x Sabina

Youtuber – Teil 1

Seit Monaten wollte ich mit diesem Format starten, wo ich euch meine Lieblinge vorstelle und aus zeitlichen Gründen schaffte ich es nie.  Aus diesem Grund habe ich entschieden heute anzufangen. Endlich!

Precious3
Quelle: Instagram

Heute fange ich mit der lieben Precious an. Sie eröffnete ihren YouTube-Kanal am 22.08.2013 und lädt seither Videos in regelmäßigen Abständen hoch. Sie ist eine meiner Lieblinge, da sie sich nicht verstellt und mega sympathisch ist.

Seiten zu ihren sozialen Netzwerken:

Ich kenne Precious persönlich und sie hat einen Charakter aus Gold. Wie oben schon angedeutet, schaue ich ihre Videos sehr gerne an. Grund ist, dass sie sehr schöne MakeUp-Looks macht und eine sehr sympathische Person ist.

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr auf ihren Channel und auf ihrem Insta-Profil vorbeischaut und Liebe hinterlässt.

x Sabina

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑